Kategorie: Arbeitsplatzgestaltung

Outlook 0

Outlook-Tipps für einen entspannten Büroalltag

Wir alle hassen sie – die Tage an denen man gefühlt 500 E-Mails beantworten muss und gar nicht mehr zu seiner eigentlichen Arbeit kommt. Mit ein paar guten Tipps für effizientes Zeitmanagement mit Outlook lassen sich solche Stressfallen ganz einfach vermeiden. Wir verraten euch wie.

0

Wer sich mit Grün umgibt, ist glücklicher

Schon seit einiger Zeit geht ein Ruck durch die Menschen. Alles wird mehr überdacht, es wird mehr auf die Umwelt geachtet und auch die Gesundheit spielt eine immer größere Rolle. Und alles kann man unter „grün“ zusammenfassen. Grün = ökologisch, bio und naturbezogen. Auch im Arbeitsleben spielt „grün“ ein immer wichtigere Rolle.

1

Ordnung auf dem Schreibtisch – wie‘s funktioniert

Immer wieder weisen wir darauf hin, wie wichtig ein sauberer und aufgeräumter Schreibtisch ist, um effizient arbeiten zu können. In der bekannten 5S-Methode (Selektieren, Sortieren, Säubern, Standardisieren und Selbstdisziplin) gilt dieser Punkt als essentiell wichtig. Doch wie bekommt...

0

Effizienzfaktor „flexibler Arbeitsplatz“

Vor wenigen Tagen hatten wir über die Bürogestaltung als Wohlfühlfaktor und damit als effizienzsteigerndes Element berichtet. Tenor war, dass ein Mitarbeiter, der sich am Arbeitsplatz wohlfühlt, zufriedener ist, gerne arbeitet und mehr Leistung bringt. Heute möchten wir dieses Thema Arbeitsplatz erneut aufgreifen. Denn ein Faktor für mehr Effizienz kann auch eine Flexibilisierung der Arbeitsplätze sein.

1

Bürogestaltung: So fühlen sich Ihre Mitarbeiter im Büro wohler

Ein zufriedener Mitarbeiter arbeitet gerne, besser und empfiehlt das Unternehmen anderen weiter. Und am allerwichtigsten: Er bleibt dem Unternehmen treu! Das ergab eine aktuelle Studie des Fraunhofer-Instituts für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO. Doch wie bekommt man diesen ZUFRIEDENEN Mitarbeiter? Das erklären wir hier.

0

Effizientes Arbeiten – so geht’s besser

In der heutigen Zeit streben viele nach Perfektion. Besonders in den mittleren und höheren Positionen häuft sich die Arbeit stetig. Diese mit System abzuarbeiten, macht den Stapel selber zwar nicht kleiner, aber man schafft mehr. Effizientes Arbeiten nennt man das dann… Doch nicht jeder weiß, wie das genau geht.

1

Praxisvortrag erklärt, warum ein leerer Schreibtisch immer besser ist als ein voller

Eigentlich ist es ganz einfach. Ein leerer Schreibtisch bedeutet, dass man keine Arbeit mehr zu tun hat und nach Hause gehen kann. Doch das ist nicht das, was Helmut Gräfen von der team babel AG in seinem Vortrag „Vom Volltischler zum Leertischler – wie straffe ich meine Büroorganisation“ sagen wollte.

Vielmehr wollte er den knapp 20 Teilnehmern am gestrigen Abend zeigen, warum uns ein aufgeräumter, leerer und sauberer Schreibtisch effizienter macht.
Schließlich haben Studien ergeben, dass wir 10% unserer Arbeitszeit mit der Suche von Dingen, von Dokumenten und Dateien verschwenden.

0

Warum leere Schreibtische besser als volle Schreibtische sind

Noch immer gilt bei vielen Vorgesetzten ein aufgeräumter Schreibtisch als sicheres Anzeichen dafür, dass der Mitarbeiter nicht ausgelastet sei. Diese Sichtweise vergeudet wertvolle Arbeitszeit durch Suchzeiten, verlorengegangene Unterlagen, hohe Durchlaufzeiten, geringe Produktivität.
Dass und wie es anders besser geht, zeigt ein Praxisvortrag der team babel AG am 10.07.2018 in Aachen.

0

Digitalisierung macht uns beruflich effizienter

Das Thema Digitalisierung hat die Welt fest im Griff. Überall begegnet uns der Begriff, in allen Lebensbereichen: Job, Unternehmen, Privatleben, Hobby.
Mittlerweile kommunizieren nicht mehr nur Menschen miteinander digital, sondern auch Maschinen. Häuser, Fabriken, Autos – alles wird intelligent und smart.

Eine der größten Ängste ist, dass die Digitalisierung Arbeitsplätze wegnimmt, Menschen durch Maschinen wegrationalisiert werden. Das wird kommen, da sind sich die Experten einig, Und es werden neue Jobs entstehen, entlang der Digitalisierung.

Aber nicht nur in diesem Bereich verändert die Digitalisierung das Berufsleben. Sie macht uns auch effizienter. Hierzu einige Beispiele: