Kategorie: Selbstorganisation

0

Ordnung auf dem Schreibtisch – wie‘s funktioniert

Immer wieder weisen wir darauf hin, wie wichtig ein sauberer und aufgeräumter Schreibtisch ist, um effizient arbeiten zu können. In der bekannten 5S-Methode (Selektieren, Sortieren, Säubern, Standardisieren und Selbstdisziplin) gilt dieser Punkt als essentiell wichtig. Doch wie bekommt...

0

Effizientes Arbeiten – so geht’s besser

In der heutigen Zeit streben viele nach Perfektion. Besonders in den mittleren und höheren Positionen häuft sich die Arbeit stetig. Diese mit System abzuarbeiten, macht den Stapel selber zwar nicht kleiner, aber man schafft mehr. Effizientes Arbeiten nennt man das dann… Doch nicht jeder weiß, wie das genau geht.

0

Fünf Tipps am Montag gegen Stress

Stress bei der Arbeit? Wer kennt das nicht. Stress bei der Arbeit lässt sich manchmal einfach nicht vermeiden. Auf der einen Seite kann uns Stress pushen und zu Höchstleistungen treiben, doch je häufiger wir uns stressen, desto negativer wirkt er sich auf uns und unsere Gesundheit aus. Wie wir uns am besten vor stressigen Phasen schützten, sodass wir nicht unnötig belastet werden, haben wir in fünf Tipps zusammengefasst. Lesen lohnt sich, damit auch du entspannt in die neue Woche starten kannst.

0

Warum leere Schreibtische besser als volle Schreibtische sind

Noch immer gilt bei vielen Vorgesetzten ein aufgeräumter Schreibtisch als sicheres Anzeichen dafür, dass der Mitarbeiter nicht ausgelastet sei. Diese Sichtweise vergeudet wertvolle Arbeitszeit durch Suchzeiten, verlorengegangene Unterlagen, hohe Durchlaufzeiten, geringe Produktivität.
Dass und wie es anders besser geht, zeigt ein Praxisvortrag der team babel AG am 10.07.2018 in Aachen.

0

Effizienz, Effektivität, Produktivität vs. Selbständigkeit

Schon ein paar Mal haben wir darüber berichtet, wie man schnell und mit möglichst wenig Zeit seine Ziele erreicht. Ist man Angestellter, so hat man seine x Stunden pro Tag und Woche, die man arbeitet. Und irgendwann geht man nach Hause. Ist man jedoch Selbständig, dann ist man zu guter Letzt immer derjenige, der schauen muss, das genug Aufträge da sind, diese abgearbeitet werden und ein ausreichendes Einkommen erzielt wird. Für viele Selbständige bedeutet es tatsächlich alles „selbst“ und das „ständig“ zu tun. Doch dass das auf die Dauer nicht gut gehen kann, das weiß wohl jeder. Und niemand möchte durch gesundheitliche Probleme abgebremst werden.

0

Sind leere Schreibtische besser als volle Schreibtische?

Noch immer gilt bei vielen Vorgesetzten ein aufgeräumter Schreibtisch als sicheres Anzeichen dafür, dass der Mitarbeiter nicht ausgelastet sei. Diese Sichtweise vergeudet wertvolle Arbeitszeit durch Suchzeiten, verlorengegangene Unterlagen, hohe Durchlaufzeiten, geringe Produktivität.
Dass und wie es anders besser geht, zeigt ein Praxisvortrag der team babel AG am 06.09.2017 in Aachen.